• 13.04.2019
  • 20:00 Uhr
  • Heimathaus
  • VVK: 12.00 Euro
  •   AK: 14.00 Euro
John und Joe
Schauspiel von Agota Kristóf

 

Foto John und Joe

John und Joe sind zwei Männer, die sich fast täglich in einem Café treffen.
Sie sitzen da, zusammen und doch jeder für sich und jedes noch
so simple Gespräch birgt Fallstricke. Jedes Wort ist der Versuch, sich
selbst oder dem anderen zu suggerieren, man hätte etwas zu sagen. So
wird jedes Gespräch zum Ritual, jedes Treffen der beiden ist geprägt von
der Macht der Gewohnheit.
Doch dieses Mal gibt es einen Riss, das alltägliche Muster der Begegnung
funktioniert nicht mehr, es kommt zur Katastrophe. Doch wie
schaffen es John und Joe, wieder in ihre bewährte Routine zu kommen?
Diese Begegnungen sind für beide lebenswichtig, denn sie haben nur
sich.
Die reduzierte Sprache und die teilweise trivialen Gespräche lassen viel
Raum zwischen den Zeilen für Ungesagtes und Unsagbares. Ein Männerpaar
angesiedelt zwischen Becketts Wladimir und Estragon aus „Warten
auf Godot“ und Stan und Ollie.

Darsteller
John: Michael Grunert
Joe: Gunther Möllmann
Kellner: Thomas Berend

 

Zurück